4. Rundbrief 11/2019

Liebe Netzwerkmitglieder!

Ein letzter Rundbrief in diesem Jahr möchte Euch auf Termine hinweisen, unser Herbsttreffen in Erinnerung bringen und einen Ausblick geben auf den GFK- Tag 2019.

Die Espresso- Variante:

1.Termine:

24.11.2018 10-17 Uhr Herbsttreffen

09.01. 2019, 19 Uhr Trainertreffen / GFK

30.03. 2019, ganztägig GFK- Tag

05.06. 2019, 19 Uhr Mitgliederversammlung

 

2. Herbsttreffen und GFK-Tag

3. Aus den Verbänden

4. Entwicklung des Netzwerks

 

 

2. Kommt zuhauf, das Herbsttreffen findet statt!

Vision: "Sowohl als Netzwerk wie auch als Individuen haben wir unsere Kompetenzen erweitert, lustvoll, kreativ und ehrlich mit Konflikten umzugehen.“

Magdalena Kloibhofer wird uns an dem Tag begleiten, mit unseren eigenen Prozessen zu gehen und Neues zu lernen im Umgang mit Grenzen, Entscheidungen und Kompetenzen innerhalb von Gruppen.

Daten: 24.11.18, 10- 17.30 Uhr

Begegnungsstätte Wangen, Ulmer Str. 347, 70327, Stgt.

Wichtig! - Da Lydia im Moment keine Kapazitäten hat, brauchen wir noch eine Person, die gerne um 9.30 da ist und bei der morgendlichen Vorbereitung hilft. Schreib einfach eine Mail an Lisi oder an mich.

  • Bringt Euren Beitrag zum Mittagessen mit, wir bestellen diesmal nichts, gern auch Kuchen und Nachtisch, außerdem Musik zum Tanzen, wer mag.

Die Anmeldefrist ist offiziell zu ende, wir sind bis jetzt 15 Menschen, und offen für weitere, die sich noch spontan einfinden.

Stand der Vorbereitungen für den GFK- Tag 2019

  • Der Flyer ist fertig, siehe Anhang, das Anmeldetool etwa ab dem 25.11.2018 nutzbar.
  • Wer kann den organisatorischen Ablauf bereichern?

Tageskasse, Anmeldetisch, Ordnungshüter, Orientierungsgeber?

  • Wer hat Lust, ein kurzes 20-30 min. Angebot in der Giraffen-Empathie-Oase bereitzustellen (zwischen 14.30 und 16 Uhr oder von 11 bis 14.30 in Absprache mit Lida)

 

3. Aus den Verbänden:

Der langjährige Trainer und Ausbilder Klaus Karstädt ist verstorben, DACH hat eine Gedenkseite für ihn installiert.

 

4. Entwicklung des Netzwerks:

Wie schon mehrfach kommuniziert wurde, sehen wir, der jetzige Vorstand, uns als Teil einer Bewegung, die gesamtgesellschaftlich in Richtung von mehr Eigenverantwortung und Bewusstheit, von aktiv gestaltendem Umgang mit Werten geht. In diesem Sinne möchten wir die Funktion des Vorstands im rollierenden System als zeitlich begrenzt sehen. Auch aus persönlichen Gründen werden personelle Wechsel nötig sein. Ich werde im März 70 Jahre alt, und möchte dann nichts mehr tun, was mich stresst! Und Susann steht nur noch bis 2010 zur Verfügung, dann wird sie ihren Fokus mehr in Richtung Selbständigkeit erweitern – verstehe ich Dich recht, liebe Susann?? Um ein Desaster wie beim letzten Wechsel zu vermeiden, bitten wir Euch, während des Winters dieses Thema zu bebrüten! Gerne sprechen wir mit Euch, wenn Fragen oder Intuitionen aufkommen, die die Entwicklung unseres Netzwerks betreffen.

Mit herbstlichen Grüßen,

Barbara

 

„Die Welt ist ein Spiegel und kein Fenster.“ Ayya Khema

 

Zurück