Die 8. Stuttgarter GFK-Tage - ein voller Erfolg

Jeanthy Siva

Jeyanthy Siva, internationale Trainerin für gewaltfreie Kommunikation, Mediatorin und Coach, startete mit ihrem Auftaktworkshop „Macht und Dominanz über andere erkennen, begreifen und überwinden“, in die zweitägige Veranstaltung. Als ich sie in Stümpfen auf dem Stuhl sitzend sah, war ich bewegt über die Authentizität und dankbar für die kulturelle Erweiterung, die ich erleben konnte.
In den folgenden zwei Stunden waren wir eingeladen, unseren Blick auf Privilegien zu lenken. Privilegien verstand Siva in diesem Kontext, als Gunst ohne eigenes Dazutun. Wo erleben wir Bevorzugung allein aus Gegebenheiten, für die wir selbst nichts getan haben, wie beispielsweise gesellschaftliche Schicht oder Glauben, in die wir hineingeboren wurden, Hautfarbe oder den Namen, den wir tragen. „Make the invisible visible.“ Diesen Satz hörte ich immer wieder. „Mach das Unsichtbare sichtbar.“ Wo erleben wir, jede und jeder Einzelne, in unserem Leben Bevorzugung? Wenn wir sie erkennen, melden sich da Scham und Schuld, die uns hemmen? Siva macht uns Mut, uns der Energie zuzuwenden, die wir durch Privilegien innehaben. Wir können diese Macht wahrnehmen und nutzen, um mit anderen den Paradigmenwechsel zu Macht mit Menschen zu beschreiten. Die Vision des social change.
Danke Jeyanthy für diesen tiefen Blick auf Macht und Privilegien und wie wir sie teilen können. „Mach das Unsichtbare sichtbar.“

Nach diesem Auftakt und einer Stärkung am Brezel-Buffet verteilten sich die Teilnehmenden auf die vier verschiedenen Workshops, die das Motto inhaltlich für die Arbeitswelt und das private Leben aufgegriffen. Nach der Mittagspause gab es in zwei weiteren Timeslots insgesamt 10 Angebote, die u. a. die Bereiche Schule und Gesellschaft im Blick hatten.

Gefüllt von Eindrücken und Impulsen beendeten wir gemeinsam den 1.Tag um 18:30 Uhr.

Mein herzlicher Dank gilt all den Teilnehmenden für das erlebte Interesse an der Gewaltfreien Kommunikation. Im gemeinsamen Austausch und Vertiefen entwickeln sich Ideen, wie Macht mit Menschen gelebt werden kann. Gleichzeitig eröffnen sich Übungsfelder für uns, in der Gewaltfreien Kommunikation weiter zu wachsen. In sensiblen, anstrengenden, belastenden Situationen uns unserer Haltung bewusst zu werden, ist immer wieder aufs Neue eine Herausforderung. Wir wollen uns ihr stellen und uns und den anderen im Blick halten.

Herzliche Grüße

Brigitte Wagner

 
Orga-Team GFK-Tag Stuttgart

Zurück